• Leistungen - Förderung BAFA
    BAFA fördert Energieberatung
    mit 80 % Zuschuss.

Zuschüsse – gewusst wofür


Wir zeigen Wege auf

Gefördert werden

  • die Energieberatung der KMU
  • der Einsatz hocheffizienter Querschnittstechnologien
  • der Einsatz erneuerbarer Energien
  • Klimaschutz PLUS in Baden‐Württemberg.

Da sich die Programme von Zeit zu Zeit ändern, bieten wir hier lediglich den Überblick vom Juni 2016. In jedem Fall gelten die Einzelheiten, die Sie über den jeweiligen Link erfahren!


  • BAFA – Energieberatung Mittelstand:

Anspruchsberechtigt: alle KMUs – also Unternehmen mit nicht mehr als 250 Mitarbeitern bei einem Umsatz bis 50 Mio. €/a oder Bilanzsumme bis 43 Mio. €/a.

Förderung: Das „unternehmensindividuelle Energiekonzept“ muss von einem Berater erstellt werden, der dafür beim BAFA zugelassen ist. Die Beratung wird mit 80 % aus bis zu 10.000 € bezuschusst.

Die Anträge auf den Beratungszuschuss sind einfach und müssen online beim BAFA gestellt werden. Gerne übernehmen wir für Sie die Antragstellung.

Über die geltenden Bestimmungen informiert:
Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle
Querschnittstechnologien
Frankfurter Straße 29 – 35
http://www.bafa.de/bafa/de/energie/querschnittstechnologien/


  • BAFA – Querschnittstechnologien:

Das Förderprogramm stützt sich seit 10.5.2016 auf eine neue Richtlinie und soll bis Ende 2019 fortgeführt werden.

Anspruchsberechtigt: alle Unternehmen (unabhängig von Größe und Beschäftigten).

Förderung: Unterschieden wird zwischen
Einzelmaßnahmen (max. 30.000 € pro Vorhaben bzw. Standort)
Systemoptimierungen (max. 150.000 € incl. industrieller Pumpensysteme)

Weitere Informationen


  • KfW – erneuerbare Energien

Anspruchsberechtigt: fast alle Unternehmen – Ausnahmen werden eigens benannt

Was: Erneuerbare Energien "Premium" unterstützt die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) mit zinsgünstigen Darlehen. Tilgungszuschüsse kommen vom Bundesministerium für Wirtschaft.
Förderungswürdig sind u. a. Sonnenkollektoren‐Anlagen, Biomasseanlagen zur Verbrennung fester Biomasse für die thermische Nutzung, große effiziente Wärmepumpen.


Wie: Die KfW gewährt Kredite grundsätzlich über Kreditinstitute (Banken und Sparkassen), die für die von ihnen durchgeleiteten Kredite vollständig die Haftung übernehmen. Der Antrag ist daher vor Beginn des Vorhabens bei einem Kreditinstitut Ihrer Wahl zu stellen. Planungsleistungen dürfen vor Antragstellung erbracht werden.

Weitere Informationen


  • Klimaschutz Plus / Baden-Württemberg

Ziel: Das CO2‐Minderungsprogramm setzt bei Gebäuden an. Ziel: „Die Wärmeversorgung soll bis 2050 klimaneutral sein.“ So wird der Zuschuss jeweils in Abhängigkeit der CO2‐Einsparung berechnet und beträgt max. 20 % für unterschiedliche Maßnahmen inkl. LED‐Technik. Die Förderspanne liegt zwischen 5.000 und 200.000 €.

Wer: Das Förderprogramm richtet sich an KMUs, aber auch an Krankenhäuser, kommunale und kirchliche Einrichtungen, Vereine oder Pflegeheime. Weiter wird die Energieberatung verschiedener Einrichtungen in unterschiedlicher Höhe bezuschusst (siehe Förderung der Energieberatung).

Fristen: Dieses Programm besteht aus zwei Teilen und ist befristet: Teil 1 bis 30.11.2016 und Teil 2 im Zeitraum von 01.02.2017 bis 29.06.2017. Das Programm kann auch früher enden, wenn der jeweilige Fördertopf ausgeschöpft ist. Die Anträge werden in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet.

Weitere Informationen